Schwitzhütte

Die Schwitzhüttenzeremonie ist die älteste der heiligen sieben Riten der Lakota Indianer und dient dem Zweck des Gebets und der Reinigung von Körper und Geist.


Illustration Schwitzhütte www.claudiazeissig.ch

Steine werden im Feuer rotglühend erhitzt und in die kuppelförmige Hütte aus Weiden getragen, welche das Universum und den Jahreskreislauf symbolisiert.

 

Dort werden sie mit Kräutern bestreut und mit Wasser begossen, bis der heisse Dampf aufsteigt und uns bis in die tiefsten Schichten unseres Seins reinigt.

 

Wir sitzen im Dunkeln auf der Erde, beten mit offenem Herzen und singen die überlieferten heiligen Schwitzhüttenlieder. 

 

Der Rauch der heiligen Pfeife trägt unsere Gebete hinaus in die Schöpfung.



Ich führe diese heilige Zeremonie in achtsamer Art und Weise durch und im Respekt vor dem indigenen Volk, so wie es mich meine Lehrer gelehrt  haben.


Bild Schwitzhütte, Feuer und Margrith Mattle

Meine Schwitzhütten sind für Frauen und Männer offen.

Auf speziellen Wunsch mache ich ab vier Teilnehmenden Frauenrituale.

 

Menstruation:

Menstruierende Frauen feiern während ihrer heiligen Zeit ihr eigenes Ritual. Für sie gibt es wunderschöne geschützte Plätze in der Natur in allernächster Nähe vom Schwitzhüttenplatz. Nach Wunsch werden sie von mir oder einer anderen Grossmutter betreut und umsorgt.

 



Innerhalb der Rauhnächte ist Zeit zum Schwitzen, Orakeln Trommeln...

So gebe ich den Menschen weiterhin auch in dieser speziellen Zeit die Möglichkeit,

in der Ruhe hier am Berg zu verweilen - zu SEIN

In kleinen Gruppen bis 5 Personen machen wir Feuer, um Steine zum Glühen zu bringen.

Verbunden mit der Erde, auf der wir im Dunkeln in der Schwitzhütte sitzen und dem Wasser, das über die glühenden Steine gegossen sich zu heissem Dampf wandelt und uns durchdringt, lassen wir uns berühren in unserem innersten Sein. 

Wandlung geschieht im Dunkeln und bleibt ein Mysterium !

Gebt mir Eure Terminwünsche bekannt

für die Zeit vom 29. Dezember 2020 bis zum 4. Januar 2021


Ausrüstung

  • Ein Duschtuch und für Frauen ein T-Shirt sowie ein grosses Baumwolltuch, für Männer Shorts
  • Wetterfeste Kleidung für draussen während des gemeinsamen Aufbaus des Feuers und dem Decken der Hütte.
  • Drei Steine (ungefähr so gross wie eine Honigmelone).
  • Früchte oder andere Leckereien zum Teilen vor der Arbeit.

Kosten

  • Energieausgleich für Holz, Getränke und anschliessendes Essen minimal CHF 55.-
  • Übernachtungsmöglichkeit im Haus vor und nach den Ritualen ab CHF 30.-

Termine 2021

16. Januar
13. Februar
13. März

10. April

 



 Du möchtest über die aktuellen Schwitzhütten-Termine informiert werden?

Dann freue ich mich über Deine Anmeldung für den MARGAMATA-Newsletter.

Kontakt

 

MARGRITH MATTLE

RITUAL-LEITERIN

Bild Adlerfeder

Rütiwaldstrasse 4 · 8881 Walenstadtberg 

Telefon +41 79 211 33 89

Email margrithmattle@margamata.ch